EMV und HF-Messtechnik

HF-Baugruppen & Zubehör

Verstärker
EMV Mess-Vorverstärker
HF-Verstärker bis 150 mW
3 GHz Amplifier, 20 Watt

Hochfrequenz und EMV-Baugruppen
HF Messdetektor  9 kHz ... 230 MHz
EMV Flachabsorber bis 6 GHz
Leistungs-Dämpfungsglied DC-18 GHz
Dämpfungsglieder N / BNC
50 OHM Messwiderstand
EMV-Sonden für Spektrumanalyzer

Spezielle Bauteile
ATT, Mischer, VCO, MMIC...
HF-Transistoren (alter Lagerbestand)
 


Sonderposten:
 
HF-Amp. 100 Watt  0.9 - 1 GHz
KLIR HF-Leistungsverstärker, ca. 50 dB Gain, 100 Watt, Einzelstück, gebraucht, Verkauf nur bei Abholung. Preis: 1100,- EURO netto zzgl. 19% MwSt.
 
HF-Amp.  8 Watt  10 kHz - 100 MHz
RFPA HF-Leistungsverstärker, ca. 42 dB Gain, 8 (20) Watt, Einzelstück, gebraucht, Verkauf nur bei Abholung. Preis: 700,- EURO netto zzgl. 19% MwSt.

HF-D Dioden-Detektor

Breitbandiger Messdetektor für Hochfrequenz
Entwickelt und hergestellt in

- Frequenzbereich 9 kHz...230 MHz / 100 kHz...400 MHz
- Kalibrierter Messbereich 1...10 Volt AC @ 50 OHM
- max. Eingangspegel 15 Volt AC (no damage)
- DC-Ausgang über Trimmer justierbar
- Linearitätsfehler < 0.5 dB (+10 dBm ... +34.5 dBm)
- Eingang hochohmig, Eingangskapazität < 2 pF
- N-Buchse 50 OHM, für Anschluss über T-Adapter
- DC-Ausgang für Multimeter oder PC-Messkarte (Ri 10 M)
- Spezifizierter Temperaturbereich +20...+25 Grad Celsius

Bestellnummer   Frequenzbereich     Stk.-Preis
-----------------------------------------------
HFD.009K230.A    9  kHz - 230 MHz   295,- EURO 
HFD.100K400.A   100 kHz - 400 MHz   475,- EURO 
HFD.010M01G.A   10  MHz -   1 GHz   auf Anfrage

Alle Preise rein netto zzgl. 19% MwSt. + Versand.
Andere HF-Anschlüsse auf Anfrage. Sonderanfertigungen auf Anfrage.

HF-Detektor Messkopf mit DC-Ausgang. Präziser Aufbau mit handselektierten RF-Dioden. Ideal für Kalibiermessungen im EMV-Labor.
Für Kalibration & Kontroll-Messung gem. EN 61000-4-6 geeignet

Option Zubehör: Zwischenadapter
100 OHM, 10 Watt (50/150 OHM Anpassung) in Vorbereitung

Beschreibung
Mit dem HF-Dioden-Messkopf kann in Verbindung mit hochohmigen Voltmetern oder PC-Messkarten (Ri 10 MOhm) im Gleichspannungsbereich HF-Spannungen von 1 bis 10 Volt RMS zuverlässig gemessen werden. Im Gegensatz zu sonst üblichen Messköpfen kann dieses Modell an den Innenwiderstand der Auswerteeinheit mit einem Mehrgang-Trimmer angepasst werden. Damit ist eine nachträgliche Justage an Referenzquellen möglich um Messfehler zu vermeiden. Der HF-Eingang ist hochohmig ausgelegt und muss extern mit einem 50 OHM Abschluss betrieben werden. Somit lassen sich Messungen innerhalb von 50 OHM-Netzen (z.B. bei einer CDN-Kalibrierung gem. EN 61000-4-6) mittels T-Stück durchführen. Der Messkopf beinhaltet eine Spitze-Spitze-Gleichrichtung für Effektivwert-Messung an sinusförmigen Wechselspannungen. 

Der Eingang ist nicht gegen Überspannung geschützt. Die max. Eingangsspannung beträgt ~ 15 V AC bzw. 50 Volt DC. Damit Messwerte über einen möglichst langen Zeitraum stabil bleiben ist die Leiterplatte vergoldet. Alle HF-Dioden werden handselektiert. Der Dioden-Messkopf wird vor Auslieferung an einem hochpräzisen 50 OHM Abschluss auf Frequenzbandmitte mit +25 dBm (an Instrument Ri 10 MOhm) vorab justiert.

EMV Absorber  ABS-5050.1

500 x 500 x 10 mm  flache Absorberplatte
zum nachrüsten von Schirm- und Messkabinen

- Hohe Reflektionsdämpfung bei nur 10 mm Materialstärke
- Frequenzbereich: bis 6 GHz (Dämpfung wirkt bereits ab 0.1 GHz)
- Betriebstemperatur: - 20 bis + 50 Grad Celsius
- HF-Belastbarkeit: 0,2 - 0,25 W/cm²
- Basierend auf Graphit, Ferrit und weiteren Partikeleinlagerungen
- Mit Sprühkleber leicht und schnell auf ebene Flächen verlegbar
- Kann auch senkrecht auf mobile Stellwände montiert werden 
- Flexibel: Material kann gekrümmt werden (keine Kachel)
- Individueller vor-Ort-Zuschnitt mittels Schere möglich
- Reach und RoHS-konform, keine gefährlichen Chemikalien
- Verwendung von PUR-Schaumstoffen mit LGA- und ÖKO-Label
- Verwendung von ÖKO-Bindemittel mit "Der Blaue Engel"-Label
- Rezeptur kann an spezielle Anforderungen angepasst werden
 

EMV Breitband Absorber, Schaumstoffpanel mit nur 10 mm Höhe
HF-Absorber dienen zur Auskleidung von EMV-Messräumen und bestehen aus verlustbehafteten Dielektrika. Während reine Ferritabsorber nur den unteren Frequenzbereich absorbieren (bsp.: 5 MHz... 1,5 GHz), werden für höhere Frequenzen (typ. ab 500 MHz) pyramiden-förmige, oder sog. Hybrid-Absorber eingesetzt. Um eine möglichst starke Felddämpfung an den Seitenwänden zu erreichen (minimale Reflektion) setzt man große Körper ein, die alle auftreffenden Wellen absorbieren sollen. Bei zu groben Strukturen jedoch (insbesonders in alten Prüfkammern ab ~ 2,5 GHz), leidet auf Grund parzieller Reflexionsstörungen (Verletzung des Raumgitters, Echos, Interferenzen...) oftmals die Feldhomogenität.

Beobachtungen zeigen, das diese Reflexionsstörungen mit steigender Frequenz zunehmend sind. Reflexionen, welche beim Modenverwirbler noch erwünscht sind, führen bei der Störstrahlmessung zu erheblichen Ungenauigkeiten. Dies ist vielleicht auch einer der Gründe, warum verschiedene Prüfkammern bei identischen Prüflingen immer noch mit unterschiedlichen Messergebnissen aufwarten. Um diesen Effekt zu reduzieren, eignet sich der Einsatz breitbandiger Flachabsorber, die sowohl Ferromagnetika, als auch Dielektrika mit verschieden Absorbtionseigenschaften für sehr hohe Frequenzen besitzen. Diese lassen sich mit relativ einfachen Mitteln dort verorten, wo Absorbtionsanomalien (wie Echos) entstehen. Die elektromagnetische Energie schwingender Wellen wird im Idealfall beim Auftreffen auf den Absorber auf Grund innerer Atomreibung in Wärme verwandelt, d.h. die Hochfrequenzenergie wird immer dort absorbiert wo Resonanzen mit dem im Körper verhafteten Material entstehen. Somit wird auch klar, dass Absorber in einem bestmöglichen Winkel zur Quelle positioniert werden sollten. Allgemein betrachtet erfolgt die Dämpfung (ähnl. wie beim Schall oder in der Optik) exponentiell. 

Die neuen Flachabsorber erzielen über einen weiten Frequenzbereich eine relativ hohe Reflektionsdämpfung bei nur geringer Bauhöhe. Somit lassen sich EMV-Prüfkammern für den höheren Frequenzbereich (die aktuelle Norm fordert jetzt bis 6 GHz) relativ leicht und kostengünstig nachrüsten. Durch die Verwendung unterschiedlicher Materialien werden auftreffende HF-Wellen bis zu 20 dB absorbiert. Die Platten lassen sich sehr leicht in allen Lagen verlegen, sind jedoch nicht begehbar. Das Grundmaterial (PUR-Schaumstoff mit geringer Permittivität) kann ggf. vor Ort zugeschnitten werden und ist zudem leicht biegbar (bis max. 10 Grad). Von größeren, mechanischen Beanspruchungen ist dennoch abzusehen. Für erste Tests eignen sich mobile Stellwände, um die Absorbtion rund um den Prüfling sukzessive zu erhöhen. Ein einfaches Holz- oder PVC-Ständerwerk ist ausreichend. Bei genauer Kenntniss der gesamten Raumabsorbtion bzw. bestehenden Reflektionen können die Flachabsorber auch zusätzlich vor vorhandene Pyramidenabsorber positioniert werden. Damit werden jedoch alle alten Kalibrierdaten hinfällig, so dass eine neue Feldkalibration der gesamten Anordnung im Zuge einer Validierung durchgeführt werden muss (siehe Anhang "H" DIN EN 61000-4-3).
 
Sonderanfertigungen
Auf besonderen Wunsch können wir die Rezeptur der absorbierenden Materialien verändern, oder auch stärkere Platten anbieten.

Ebenso können flache Pyramidenabsorber bis zu einer Höhe von 5 cm hergestellt werden. Die Standard-Maße sind immer 50 x 50 cm.
Bestellbeispiel (rechtes Bild): ABS-5050.P50A

Das Lieferprogramm wird insgesamt 3 verschiedene Absorber mit einer Gesamthöhe von 10 mm, 25 mm oder 50 mm umfassen.
Weitere Muster in Vorbereitung.

Pyramiden-Absorber 500 x 500 mm


20 Watt GaAs FET HF-Linear-Verstärker
50 dB Gain 3.4 - 3.7 GHz,  P1dB  + 43 dBm
Hersteller: Stealth Microwave Web Site: www.stealthmicrowave.com

SMA 50 OHM Ein/Ausgang, Ub +12 Volt DC, min. 8,5 Ampere
Achtung: nur wenige ab Lager, HF-Modul muss aktiv belüftet werden, Lieferung wie abgebildet
ohne Netzteil, gebraucht, funktion 100% überprüft, aus laufendem Betrieb ausgebaut.
Spezielle Breitband-Version (für EMV-Messungen geeignet) von 2,7...3,8 GHz (-6 dB).
Manche Verstärker arbeiten schon ab 2,4 GHz. 
Preis und Lieferzeit auf Anfrage
Leistungs - Dämpfungsglied
HF-Dämpfungsglied
mit N- oder SMA Anschluss

Hersteller: Mini-Circuits®
 

  • Frequenzbereich: DC bis 18 GHz
  • max. Leistung: 50 Watt (N) 
  • oder 100 Watt (SMA) bis 4000 MHz a.A.
  • VSWR: ratio typ. 1 : 1.30 (N) 
  • Dämpfung: 10, 20, 30, oder 40 dB


Datenblatt BW-NxxWxx

Preis und Lieferzeit auf Anfrage (USA-Import)

HF & EMV - Vorverstärker
VV-1000 Serie
Ultra Wideband Amplifier

MMIC Vorverstärker 9 kHz ... 4 GHz
Entwickelt und hergestellt in

  • VLT very-linear-type
  • VLNT  very-low-noise-type
  • Verstärkung von 10 dB bis 32,5 dB
  • 9 kHz ... 2 GHz / 10 MHz ... 4 GHz
  • hoher IP3, gutes VSWR
  • Sondermodelle auf Anfrage
  • Auf Wunsch mit Mess-/Prüfzertifikat
Datenblatt zum VV1000-2
Frequenzgang 10-3000 MHz

VV1000-2 Frequenzgang (sample)
 


Beispiel:  VV1000-LC4E  100 kHz ... 4 GHz
Mit 14 dB GAIN @ 1 GHz und hohen IP3, eignet sich der VV1000-LC4E für EMV-Messungen an TEM-Zellen und an EMV-Messantennen (Front-End) bei rel. starken Störpegel bzw. Eingangsfeldstärken von bis zu +20 dBm.

Qualität hat bekannterweise ihren Preis. Nur jeder dritte MMIC-Transistor taugt für unsere Vorverstärker-Serie. Das aufwendige Matching (ca. 3-4 stündiges optimieren der HF-Eigenschaften bzgl. GAIN, Frequenzgang, Stromaufnahme und Rauschen) erfolgt bei uns durch Handselektion der besten MMICs und manueller Stromspiegelanpassung bei gleichzeitiger Betrachtung am Netzwerkanalyzer. Dadurch wird jeder Vorverstärker zu einem wertvollen Unikat. Bitte beachten Sie dennoch unsere Betriebshinweise.

Tabelle: HF / EMV-Vorverstärker
VV1000 - Typ -LC1A  -LC1E -LC3E -LC4E -FG02 -HG08
Mess-
Frequenzbereich
9 kHz - 1,5 GHz 10 MHz - 4 GHz 100 kHz - 3 GHz 100 kHz - 4 GHz 9 kHz - 4 GHz 9 kHz - 1 GHz
max. Frequenz 2 GHz 8 GHz 6 GHz 8 GHz 6 GHz 3 GHz
GAIN bei 100 MHz
(small signal)
28 dB, ± 1,5 dB 12 dB, ± 0,5 dB 22 dB, ± 1,5 dB 14,3 dB, ± 0,6 dB 27 dB, ± 1,8 dB 32 dB, ± 2,5 dB
min. GAIN @ 1 GHz 20 dB, ± 1 dB 11,5 dB, ± 1 dB 20 dB, ± 1,5 dB 14,0 dB, ± 0,9 dB 25 dB, ± 1,3 dB 19 dB, ± 2 dB
max. Output 
(1 dB comp.)
+12,5 dBm +10,0 dBm +12,5 dBm +17,3 dBm -10,0 dBm +12,5 dBm
max. Input
(no damage)
+13 dBm +15 dBm +13 dBm +20 dBm +13 dBm +13 dBm
Rauschen NF 3,3 dB @ 1 GHz 4,3 dB @ 2 GHz 3,5 dB @ 2 GHz 4,2 dB @ 2 GHz 1,9 dB @ 1 GHz 3,3 dB @ 1 GHz
IP3 Punkt 
(third order intercept)
+27,0 dBm @ 1 GHz +29 dBm @ 2 GHz +25 dBm @ 2 GHz +34 dBm @ 2 GHz +5,0 dBm @ 2 GHz +27,0 dBm @ 1 GHz
VSWR 
Input @ 50 Ohm
< 2,2 : 1  < 1,5 GHz = 1,5
> 3 GHz = 1,8
1,7 : 1 @ 2 GHz  < 1,3 GHz = 1,2
1;8 : 1 @ 3 GHz
<1,3 GHz = 1,8
>1,5 GHz = 3,0
<0,5 GHz = 1,8 
>1,0 GHz = 3,0
Schwingneigung keine keine keine keine bei offenem Eingang bei offenem Eingang
MMIC, Stabi, Rv A08M, L10, 82R+2L E1A, L09, Rx + L E3A, L10, Rx + L E4A, L10, Rx + L L17A/L18, L09, Rx M08SM, L10, Rx + L
Stromaufnahme 
typ./max.
< 40 mA, max. 65 mA 40 mA, max. 75 mA 35 mA, max. 65 mA 60 mA, max. 100 mA 20 mA, max. 50 mA 40 mA, max. 65 mA
Betriebsspannung 12...16 Volt DC 12...16 Volt DC 12...16 Volt DC 12...16 Volt DC 12...16 Volt DC 12...16 Volt DC
geeignet für EMV-
Streckenverstärker
X
X
X
X
X
X
geeignet für TEM-Zelle
EMV-Ant. (front-end)
X
X
X
X
   
Lieferzeit 3...8 Tage 3...8 Tage 3...8 Tage 3...8 Tage 10...14 Tage 10...14 Tage

Ein Rechenbeispiel zur Rauschzahl F in dB

VV1000-LC1E GAIN  VV1000-LC4E  VV1000-LC4E 1dB COMPRESSION  VV1000-HG08 VV1000-HG08 S-PARAMETER  VV1000-FG02 GAIN


Neu: VV1000-PA1

Neuer Vorverstärker mit 150 mW Leistung.
Ideal als Treiber für EMV-Verstärker,
oder zum Ausgleich von Leitungsverlusten.

Frequenzbereich    : 0.02 - 2.7 GHz
Gain Verstärkung   : 17 dB @ 100 MHz 
Gain Verstärkung   : 15 dB @ 0.8 GHz
Gain Verstärkung   : 12 dB @ 2.0 GHz
Gain Verstärkung   : 11 dB @ 3.0 GHz
Gain Verstärkung   : 10 dB @ 4.0 GHz
Output P1dB        : +22 dBm
IP3 output @ 2 GHz : +42 dBm
Rauschen   @ 2 GHz : 2.2 dB
+Ub Spannung       : 5 Volt DC @ 170 mA 


Neu: VV1000-PA2

Neuer Vorverstärker mit wenig Rauschen.
Ideal als Treiber für EMV-Verstärker, 
oder für Messempfänger geeignet.

Frequenzbereich    : 10 MHz - 1 GHz
Gain Verstärkung   : 24 dB @ 100 MHz 
Gain Verstärkung   : 16 dB @ 1.0 GHz
Gain Verstärkung   : 11 dB @ 2.0 GHz
Gain Verstärkung   :  8 dB @ 3.0 GHz
Output P1dB        : +22.5 dBm
IP3 output @ 2 GHz : +44 dBm
Rauschen   @ 1 GHz : 0.6 dB
+Ub Spannung       : 5 Volt DC @ 120 mA 


Messprotokolle auf Anfrage

Dank unserem neuen HF-Equipment (Analyzer + Tracking-Generator) können wir künftig zu unseren EMV Messverstärkern aussagekräftige Diagramme (f ^ dB) von 9 kHz bis 1,5 GHz anfertigen. Service bitte anfragen. Alle anderen Diagramme (bis 4 GHz) werden von Hand gemessen.
GAIN-Tabelle (option)
für unsere HF-Vorverstärker-Serie

Die neue, vollautomatisierte Einrichtung zur Erstellung des GAIN - Frequenzdiagramms mit 150 Messpunkten, wird für jede Messreihe im Bereich 0.0001 - 4 GHz PC-gesteuert ermittelt und als TXT-Tabelle gespeichert. Sie kann mit einem handelsüblichen Editor eingesehen werden. Ein Plot & Print wird ebenfalls als Diagramm beigefügt.

Messtechnik
Zur Messung wird über einen IEEE488-gesteuerten HF-Generator (Agilent® 8648D Präzisions-Meßsender), Frequenz und Pegel voreingestellt, um jeweils am Ausgang des Vorverstärkers einen -10 dBm Pegel zu erzeugen. Dieser HF-Pegel wird anschliessend mit einem 50 Ohm Präzisions-Sensor (Agilent® 8470B / 423B / 8471D) erfasst und unserer PCI-ADTEMP 16-bit A/D-Karte als Spannungswert zugeführt. Die Differenz zum Generatorpegel ergibt dann jeweils einen dB-Pegelwert (Y-Punkt) in der GAIN-Tabelle. 

Kalibrierung
Die Messanlage wird vor jeder Messung einer Selbstkalibrierung unterzogen (worst-case). Somit können HF-Pegel noch mit ±0,05...0,01 dB Genauigkeit bis 4 GHz exakt ermittelt werden. Die Selbstkalibrierung ermöglicht zudem auch andere HF-Messköpfe zu verwenden, oder mit vorgeschalteten Power-Dämpfungsgliedern, noch weitaus höhere Pegel zu erfassen. Ebenso lässt sich die Dämpfung von HF-Filter bestimmen.

Das große Messprotokoll ist recht zeitaufwendig und daher leider kostenpflichtig. 

>> Unser HF-Messprogramm
>> 4 GHz Frequenzdiagramm
>> Beispiel: Neue TXT-Datei



50 Ohm HF-Dämpfungsglied
Normal oder Präzision

Hersteller: Mini-Circuits®

- N oder BNC Dämpfungsglieder 3, 6, 10, 20 dB, bis 3 GHz
- N oder SMA Dämpfungsglieder 1, 2, 3, 6, 10, 20 dB, bis 6 oder 18 GHz
- VSWR typ. 1,2 : 1 @ 2 GHz

Ein dB-Rechenbeispiel zum EMV-Messplatzaufbau

Zur gezielten Anpassung von EMV-Vorverstärkern oder empfindlichen HF-Spektrumanalyzern an EMV-Antennen bzw. TEM-Zellen, werden Dämpfungsglieder gerne als "künstliche Last" im Verstärkereingang verwendet. Sie helfen u.a. parasitäre Schwingungen bzw. Eigenresonanzen zu vermeiden und verbessern das VSWR. Durch Einschleifen von Dämpfungsgliedern wird der Wellenwiderstand (Z) der EMV-Messantenne bzw. Messanordnung erheblich nachgebessert bei gleichzeitiger Entlastung der Eingangsempfindlichkeit der ersten HF-Stufe. Zusätzlich entsteht ein wirksamer Schutz vor statischen Aufladungen, wobei sich die Pulsfestigkeit und der IP3-Punkt um den Dämpfungswert erhöhen.
Bezeichnung
Type

Dämpfung
dB (± 0.3)

Leistung
Watt

Bereich
GHz

Stück-
Preis

N-x-A 3,6,10,20 1 DC-3 a.A.
N-x-B 1,2,3,6,10,20 0,5 DC-6 a.A
N-1-C 1 5 DC-18 a.A.
N-2-C 2 5 DC-18 a.A.
N-3-C 3 5 DC-18 a.A.
N-6-C 6 5 DC-18 a.A.
N-10-C 10 5 DC-18 a.A.
N-20-C 20 5 DC-18 a.A.
BNC-x-A 3,6,10,20 0,5 DC-3 a.A.
SMA-x-C 1,2,3,6,10,20 5 DC-18 a.A.

(x) steht für Dämpfungswert.
a.A. = auf Anfrage


50 Ohm Messwiderstand

50 Ohm HF-Präzision-Meßwiderstand

Entwickelt und hergestellt in

Präzise Messwiderstände in 50-OHM Technik werden beispielsweise für Hochfrequenz- und Labormessungen an SWR- und VSWR-Messbrücken oder als Abschlusswiderstand in Verbindung mit skalaren Netzwerkanalysatoren zur Leerlauf-/Kurzschlusskalibrierung verwendet. Sie müssen thermisch Stabil arbeiten und über eine ausgezeichnete Rückflussdämpfung sowie möglichst hohe Frequenzlinearität verfügen, um präzise Messungen mit einem VR-Verhältnis von bis zu 1:1,005 zu ermöglichen. Messwiderstände, die als Kalibriernormale verwendet werden (Bsp. N50R007), sollten einen Reflexionsfaktor von 0,3% bzw. eine Reflexionsdämpfung von min. 50dB aufweisen.
 
N50R003  DC-1000 MHz
Rückflussdämpfung > 35 dB  0,5 Watt

N50R004  DC-1000 MHz 
Rückflussdämpfung > 40 dB  0,5 Watt

N50R005  DC-1000 MHz 
Rückflussdämpfung > 45 dB  0,5 Watt

N50R007  DC-1000 MHz 
Rückflussdämpfung > 50 dB  0,5 Watt

EMV-Sonden

HF-Sonden für EMV-Messungen
Entwickelt und hergestellt in

BBE 30 von 9 kHz ... 30 MHz
BBE 1000 von 30 MHz ... 1 GHz

Technische Daten BBE 1000

  • 20 dB lose Koppeldämpfung
  • E-Feld Feldlinienempfindlichkeit 
  • Linearität < ± 10 dB
  • 155 mm Baulänge gesamt 
  • 17 mm Durchmesser 
  • kugelförmige Richtcharakteristik 
  • Temperaturbereich  -10 bis +70°C 
  • Anschluss über BNC-Buchse 
  • Impedanz 50 Ohm
Ein 2 m langes BNC-BNC Kabel ist im Lieferumfang enthalten.
Hinweis: Messempfänger oder Spektrum-Analyzer erforderlich.
Kurzbeschreibung (BBE-1000)
Passive EMV-Meßsonde für den Meßbereich 30 bis 1000 MHz: 
Mit der BBE-1000 E-Nahfeldsonde von KOLTER ELECTRONIC findet der Anwender schnell den Störenfried heraus. Die universelle Breitbandmeßsonde mit kugelförmiger Richtcharakteristik dient zur zielgenauen Untersuchung und Identifikation von elektrischen Störfeldern (EMV) an Schaltungen und Gehäusen. Sie eignet sich ideal für EMV-Messungen direkt am Objekt. Man benötigt nur eine Sonde für jeweils einen CISPR-16 relevanten Meßbereich. In dem weiten Frequenzbereich von 30 MHz bis 1000 MHz sind HF-Feldstärken direkt am bzw. im Objekt messbar. Es lassen sich sogar einzelne DIL-ICs und deren Störverhalten, zum Beispiel auf einer CPU-Platine noch einwandfrei lokalisieren. Reicht die Empfindlichkeit des Empfängers nicht aus (z.B. unempfindlicher Spectrum-Analyzer), bieten wir als Option verschiedene, vorschaltbare HF-Vorverstärker mit Verstärkungen von 10...32 dB an. 

Datenblatt zu BBE-1000

Messaufbau zur Dämpfungskurve
Die Koppeldämpfung (typ. -20 dB) wurde mit zwei baugleichen Sonden aufgenommen, die 180 Grad räumlich gegenüberliegend angebracht sind. Auf einer Sonde wird ein durchstimmbares HF-Signal über ein 10dB Festdämpfungsglied eingekoppelt, mit der zweiten Sonde wird das Signal gleichzeitig als Spektrum eingemessen. Über einen Frequenzbereich gewobbelt ergibt sich eine Frequenz/Pegel-Kurve, deren Dämpfungswerte durch Faktor 2 geteilt wird (da sich 2 Sonden im Messaufbau befinden). Die Einspeisung ist 0 dBm an 50 OHM am Sondeneingang, die Dämpfung an der Empfängersonde wird in dB (von 0 dBm) angegeben. Da die EMV-Meßsonden über die Luft angekoppelt werden und verschiedene Bauelemente im Inneren der Sonde für entsprechende Nichtlinearitäten sorgen, ist die Messkurve aus physikalischen Gründen immer etwas unlinear. Die Nichtlinearität beträgt im Sollbereich typ. -/+ 10 dB.

Die BBE-1000 kann auch zur Auffindung von HF-Lekagen (bis zu 2700 MHz mit Abstrichen bei der Empfindlichkeit) an Schirmkabinen verwendet werden. Je nach Haltewinkel, kann die Peilung auf bis zu 1 cm genau am Objekt vorgenommen werden. 



HF-Zubehör 
Sonderbeschaffung auf Anfrage
  • 10.7 MHz ZF-Filter mit versch. Bandbreiten
  • steckbare HF-Filter mit BNC, SMA oder N
  • einlötbare Filter-Module von Mini Circuits
  • VSWR und SWR-Brücken, RF-Trafos
  • LP, BP, HP, Mischer, VCO & AMP-Module
  • MMIC mit besonderen Eigenschaften
  • HF-Adapter standard, oder bis 18 GHz
  • 50R HF-Messwiderstand mit ±0.5% Tol.



Restposten: HF-Transistoren, erste Wahl
Lieferbar solange Vorrat, z.T. abgekündigte Ware, kein Mengenrabatt.
Auf alle Halbleiter gewähren wir keine Garantie. Zwischenverkauf vorbehalten.
Diese Bauteile sind nicht bleifrei oder RoHS-konform - daher nur als Ersatzteil oder
in speziellen Schaltungen ohne Bezug zum ElektroG zu verwenden.
Alle Preise zzgl. Versand- und Verpackungskosten.
Gehäuse / case type
click for PDF
Stück-Preis
EURO
Eigenschaften
NPN / PNP



TO 50 (SOT37)
BFQ 34 12,90 NPN 4 GHz, wideband transistor
BFQ 65 5,90 NPN 8 GHz, wideband, 50mA
BFR 90A 3,50 UHF Transistor NPN
BFR 91A 3,70 NPN 6 GHz, 50mA 12V 14dB
BFR 96S 3,90 NPN UHF medium power
15V 0.1A 5.5GHz 11dB
BFR 96T 3,10 NPN 5 GHz, wideband, 75mA
BFR 96TS 3,20 NPN 5 GHz, 0.1A 700mW 11,5dB
BFW 92A 3,90 UHF universal
NPN 15V 25mA 3.2GHz 13dB
BF 979 3,90 PNP Ft=1.3 GHz
BF 988 3,90 N Channel dual-gate MOSFET
BF 981 3,90 N Dual Gate MOSFET 20V 20mA
   
TO 18 / TO 72  
BCY 58 4,40 NPN 32V 0.2A  0.39Watt 250MHz
BCY 78 4,40 PNP 0.1A 45V
BFY 90 11,80 NPN RF-AMP 15V 50mA 200mW
21dB Ft1,7GHz, NF 2,5dB@200MHz 
BFX 44 8,50 NPN 40V, 125mA, 300mW
BFY 88 7,50 NPN 25V 25mA 850MHz
BFT 66 11,50 NPN 15V 30mA 4.5GHz 12dB 0.2W
BSX 20 7,50 NPN NF/VHF/UHF 40V 0.5A 
0.36W, 7/18ns, Ft=600 MHz
2N 2222A 2,40 NPN 40V 0.8A 0.5W 
300 MHz universal switch
2N 2369A 3,60 NPN 40V 0.2A .36W 12/18ns
   
TO 39  
2N 3866 8,20 NPN VHF/UHF medium power
1.8W 400MHz 10dB 28V
2N 2219A 2,90 NPN universal medium power
BSY 54 8,90 NPN universal 75V 0.75A 0.8W
BFX 34 8,90 NPN 120V 4A 0.9W Ft=70MHz
BFW 16A 14,10 UHF medium power NPN
25V 0.3A 1.5W 1.2GHz
2N 4033 6,90 PNP VHF/UHF fast 25ns switch 
80V 1A 0.8W 150MHz
2N 4427 5,90 NPN VHF 40V 0.4A 1W 175MHz
2N 5109 8,90 NPN VHF power 3,5W 11dB 
15V 400mA 200MHz, Ft=1,2 GHz 
   
TO 92  
BF 244 2,20 N-JFET 30V 25mA 0.3W
BF 245 2,20 N-JFET 30V 25mA 0.3W
BF 256 2,10 N-JFET 30V 7mA Vgs<7.5
BF 247 2,40 N-JFET 25V 25mA 0.25W
BF 959 3,60 NPN Universal NF/VHF/UHF 
0.1A, 20V, 700 MHz
   
z.T. Einzelstücke  
BFT 98 59,- NPN 3 GHz 2,2 Watt
2N 3632 39,- NPN VHF/UHF power, 15-23W, 40V
7-10dB, 175MHz match, TO60
2N 3927 49,- NPN VHF power, 12W, 13.8V 
175MHz match
2N 3926 49,- NPN VHF power, 7W, 13.8V
175MHz match
3N 128 19,- MOSFET unbuffered
N-MOS TO72 20V 50mA 250MHz 
3N 142 19,- MOSFET unbuffered
 
 

KOLTER ELECTRONIC ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich.
Es gelten ausschließlich die AGB der Firma KOLTER ELECTRONIC.
Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Gewähr übernommen.
Alle Preisangaben sind gewerblich. Das Zahlungsmittel ist EURO.
Alle Rechte vorbehalten. (c) copyright H.Kolter

[ Zur KOLTER ELECTRONIC® Hauptseite ]